Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler
Prof. Dr. Bernd-Peter Lange
info@europaedia-derprof.eu
Laden...
Startseite/siteadmin

Über siteadmin

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat siteadmin, 92 Blog Beiträge geschrieben.

Gastbeitrag von Jutta Paulus: Die Unentbehrlichkeit der Moore

2021-03-01T12:05:48+01:00

Die Autorin ist Europaabgeordnete aus Rheinland-Pfalz für "Die Grünen"/EFA, Mitglied im Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit sowie stellv. Mitglied in vielen weiteren Ausschüssen Moore schützen die Artenvielfalt, das Klima und die Umwelt Sumpfiger Grund Wie viele Städte in Europa wurde auch die europäische Hauptstadt Brüssel einst auf sumpfigem Grund erbaut. Die in seichten Gewässern wachsende Sumpfblume Iris pseudacorus, auch als Gelbe Schwertlilie bekannt, ist noch heute im Wappen der Region Brüssel-Hauptstadt zu finden. Früher wuchs sie rund um die Stadtmauern und verhalf den Herzögen von Brabant einst zu einem wichtigen Sieg. Die Legende besagt, dass die Truppen der Herzöge sicher durch die überschwemmten Felder galoppieren konnten, da sie sich an die von der Schwertlilie bewachsenen flachen Wasserflächen hielten. Ihre Gegner jedoch, die mit der sumpfigen Umgebung nicht vertraut [...]

Gastbeitrag von Jutta Paulus: Die Unentbehrlichkeit der Moore2021-03-01T12:05:48+01:00

Replik auf den Kommentar von MdEP Christine Schneider. Der MdEP Martin Häusling, Agrarpolitischer Sprecher für Die Grünen/EPA

2021-02-22T18:21:21+01:00

22.2.2021 Heute erreicht uns eine Entgegnung auf die Kontroverse, die Frau MdEP Schneider bezogen auf unsere Aktuellen Nachrichten zur  Agrarpolitik vom 24.10.2020 eröffnet hat. Martin Häusling MdEP Von „Systemwechsel“ kann keine Rede sein Von Martin Häusling MdEP, Grüne/EFA   Der „Systemwechsel“ von dem Kollegin Schneider spricht, ist eine Erfindung ihrer Parteikollegin Klöckner und hat leider mit der Realität wenig zu tun. Behauptet wird: Alle Direktzahlungen der ersten Säule seien zukünftig an die Umsetzung von Umwelt- und Klimaleistungen geknüpft. Mindestens 20 Prozent der Direktzahlungen sollen zukünftig an höhere Umwelt- und Klimaleistungen geknüpft werden. Um Geld aus diesen 20 Prozent zu erhalten, müssen die Landwirte zukünftig so genannte Öko-Regelungen umsetzen – das sind strenge einjährige Umwelt- und Klimamaßnahmen   Fakt ist: Auch aktuell müssen alle Landwirte verpflichtend Greening-Auflagen einhalten und zwar auf [...]

Replik auf den Kommentar von MdEP Christine Schneider. Der MdEP Martin Häusling, Agrarpolitischer Sprecher für Die Grünen/EPA2021-02-22T18:21:21+01:00

18.2.2021 Aktuelle Nachrichten: Kommision verklagt Deutschland wegen jahrzehntelanger Untätigkeit im Naturschutz

2021-02-18T19:52:41+01:00

Ausgangslage 1992 wurde die Flora-Fauna-Habitat - Richtlinie (FFH) der EU erlassen. Zwar sind wohl viele schützenswerte Gebiete in Deutschland benannt worden (mehr als 4500), um ein "Natura-2000 Netzwerk" zu schaffen. Angestrebt wird eine Vernetzung diverser Schutzgebiete. Die Verpflichtung lautet, "Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen". Aber deren Schutz ist nur möglich, wenn konkrete Schutzziele festgelegt werden und "gebietsspezifische Erhaltungsziele sowie entsprechende Erhaltungsmaßnahmen". Ziel der FFH-Richtlinie Die Biodiversität soll geschützt bzw. wiederhergestellt werden. Das ist nun besonders dringlich, weil die EU im Mai 2020 eine umfassende Biodiversitäts-Strategie  angenommen hat. Bis 2030 soll diese dem Green Deal zum Durchbruch verhelfen. Dabei geht es darum, die Erholung der gebeutelten Vielfalt  auf den Weg zu bringen. Es geht auch um die Durchsetzung der bisher nur angedachten Schutzgebiete. Weshalb jetzt die [...]

18.2.2021 Aktuelle Nachrichten: Kommision verklagt Deutschland wegen jahrzehntelanger Untätigkeit im Naturschutz2021-02-18T19:52:41+01:00

Unsere Heimat Europa und mein Beitrag

2021-02-20T17:35:30+01:00

Frieden, Freiheit, Freundschaft, Fairness, Future Die Autorin ist die Kulturdezernentin der Stadt Koblenz, Frau PD Dr. Margit Theis-Scholz Offene Grenzen In vielen Diskussionen und Debatten vor der Europawahl 2019 fand die Tatsache häufig Erwähnung, dass die offenen Grenzen, internationale Reisemöglichkeiten und und die unkompliziert gewordenen Begegnungen über Ländergrenzen hinweg zur Selbstverständlichkeit geworden seien. Junge Generationen könnten gar nicht mehr nachvollziehen, von welcher Bedeutung die Versuche zur Völkerverständigung für das gesamte Nachkriegseuropa gewesen seien und vor allem für die von großer Schuld belastete deutsche Nachkriegsgesellschaft. Pandemie Heute, zwei Jahre später, sind wir als Weltbevölkerung mit den Auswirkungen einer Pandemie konfrontiert, die neben vielen anderen gravierenden Einschränkungen Grenzschließungen sowie Reise- und Kontaktverbote zur Folge hat und damit gerade die junge Menschen in ihren alters- und lebenstypischen Gewohnheiten deutlich einschränkt und herausfordert - [...]

Unsere Heimat Europa und mein Beitrag2021-02-20T17:35:30+01:00

Die wichtigsten Agenturen der EU

2021-02-15T12:58:19+01:00

Eine Liste der wichtigsten dezentralen Agenturen der EU – jeweils Name, Standort und Gründungsdatum. Hier  sind 23 ausgesucht. 2017 gab es 45 dieser Agenturen, die durch Rechtsakte der Organe gegründet wurden, also durch Sekundärrecht. Dies ist eine zwischenstaatliche Organisation, die 1977durch das Europäische  Patentübereinkommen (EPU) geschaffen wurde.  Ihre Organe sind das Europäische Patentamt (EPA in München) und der Verwaltungsrat. Das EPA ist zuständig für die Erteilung europäischer Patente. Das Europäische Einheitspatent Seit Mitte der  70er Jahre ist es in der Planung. 25 der 27 EU Mitgliedsstaaten - außer Kroatien und Spanien - wollen nun im Rahmen der verstärkten Zusammenarbeit entsprechende Gesetze verabschieden. Dann ist nicht mehr die jeweilige nationale Zertifizierung eines Patents erforderlich. Dies führt zur Senkung der Kosten bei der Anmeldung von bis zu 32 000,- Euro.  [...]

Die wichtigsten Agenturen der EU2021-02-15T12:58:19+01:00

Einleitung

2021-02-19T16:00:58+01:00

Die EU - ein Staatenbund EU Politik ist vorrangig Innenpolitik der Gemeinschaft. Die einzelnen Mitgliedsstaaten sind mit Bundesländer in Deutschland zu vergleichen. Die Mitgliedsstaaten stehen unter dem Dach der EU Kommission, des Europäischen Parlamentes und des Rates der Staats- und Regierungschefs. Die einzelnen Mitgliedsstaaten sind nicht mehr souverän im Sinne früherer Definitionen von Selbstbestimmung und Nation. Durch den Beitritt zur Europäischen Union haben sie politische Kompetenzen nach Brüssel delegiert. Sie haben sich damit dessen Verordnungen und Richtlinien unterworfen. Aber sie wirken an  deren Zustandekommen mit. Dies gilt auch für jedes neue Mitglied. Um die EU Innenpolitik in ihrer Wirkung besser zu verstehen, sollen hier die einzelnen Mitgliedsstaaten vorgestellt werden. Indikatoren für den Zustand der Länder Die  Vielfalt der Mitgliedsstaaten der EU ergibt sich schon aus ihrer geschichtlichen, sprachlichen, wirtschaftlichen, sozialen [...]

Einleitung2021-02-19T16:00:58+01:00

1. Belgien (BE)

2021-03-01T15:42:21+01:00

Es trifft sich gut, dass Belgien die alphabetische Liste der Mitgliedsstaaten anführt: Belgien gehört zu den ältesten Ländern Europas. Schon bei Julius Caesars "De bello gallico" werden die "Belgae" erwähnt und von seinen Truppen unterjocht. Belgien gehört zu den sechs Gründungsmitgliedern der Europäischen Union. Belgien liegt im Herzen Europas und beherbergt mit seiner Hauptstad Brüssel den Sitz der Kommission und neben Straßburg das Europäische Parlament. Außerdem ist Brüssel das Nato-Hauptquartier. 2/3 der Belgier sind proeuropäisch eingestellt. Belgien ist eine von fünf konstitutionellen Monarchien in der EU neben Schweden, Dänemark, den Niederlanden und Spanien. (Luxemburg ist ein Groß-Herzogtum). 1. Geschichtliche Entwicklung Bei Caesar werden die "Belgae" von seinen Legionären unterworfen. Die römische Herrschaft dauerte bis zu Beginn des 5. nachchristlichen Jahrhunderts. Dann folgte die Herrschaft der Merowinger und der Karolinger bis [...]

1. Belgien (BE)2021-03-01T15:42:21+01:00

2. Bulgarien (BG)

2021-03-01T16:20:06+01:00

1. Geschichte Während Belgien im Zentrum der Europäischen Union liegt, begeben wir uns mit Bulgarien eher in die Peripherie Europas auf dem Balkan. Auch die bulgarische Geschichte ist "typisch" europäisch, weil das Land unter sehr verschiedenen Herrschaftssystem zu leiden hatte und erst 1989 seine hoffentlich dauerhafte Unabhängigkeit erlangte. Aber Bulgarien war nicht immer Opfer, sondern zeitweise auch Täter. Zunächst Teil des Königreichs Mazedonien war das Gebiet des heutigen Bulgariens Teil des römischen Imperiums. Im 6. und 7. Jahrhundert nach Christi Geburt wurde auch dieser Teil des Balkans von slawischen Stämmen "überrannt". Erstmalig zum Ende des 5. Jahrhunderts findet sich die Erwähnung von Bulgaren im Nachgang zu Überfällen durch den Hunnen König Attila. Die slawischen Khans herrschten, doch die militärische Aristokratie blieb weitgehend bulgarisch. Der Nordosten Bulgariens wurde mehrfach von Russen [...]

2. Bulgarien (BG)2021-03-01T16:20:06+01:00

3. Dänemark (DK)

2021-03-01T16:18:48+01:00

Satellitenfoto, wikipedia, Gemeinfrei Dänemark, das Land im Norden der EU und Teil von Skandinavien, gehört als Mutterland einschließlich der Färöer Inseln geographisch zu Nordeuropa, mit Grönland aber zu Nordamerika. Es ist also ein interkontinentaler Staat. Dänemark trat 1949 der Nato und am 1.1.1973 der EU bei, wobei darin weder das autonome Grönland noch die Färöer eingeschlossen sind. Beide Gebiete gehören jedoch zur Nato. Dänemark ist eine konstitutionelle Monarchie. Der Wachwechsel vor dem Schloss Amalienborg hat den Charme einer Erinnerung an längst vergangene Zeiten. Die Hauptstadt ist Kopenhagen und das Kernland hat 5.8 Millionen Einwohner. In Grönland leben 56.500 Einwohner, auf den Färöern 48.300. Im 1866 bis 1920 zu Preußen gehörenden Nordschleswig lebt eine deutsche Minderheit. Die einzige Landgrenze Dänemarks trennt es von Deutschland. Die Währung ist die dänische [...]

3. Dänemark (DK)2021-03-01T16:18:48+01:00

4. Deutschland (DE)

2021-03-01T17:48:27+01:00

Olga Ernst, CC BY-Sa Deutschland gehört zu den Gründungsmitgliedern der EG, bzw. EWG, bzw. EU. Es liegt fast genau in der geographischen Mitte der EU.  Kein anderes Land in Europa hat so viele verschiedene Nachbarn: Dänemark im Norden, Tschechien und Polen aus dem früheren Ostblock, Österreich im Süden, die BeNeLux-Länder und Frankreich im Westen. Mit all diesen Ländern und auch der Schweiz lebt Deutschland heute in Frieden ohne irgendwelche Gebietsstreitereien. Angesichts der Geschichte kann dies nicht oft genug positiv hervorgehoben werden. Deutschland ist heute ein föderaler Bundesstaat aus 16 Ländern, die zum Teil nach dem 2. Weltkrieg "zusammengesetzt" wurden wie Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz oder Nordrhein-Westphalen im Westen oder nach der Wiedervereinigung Sachsen-Anhalt oder Mecklenburg-Vorpommern im Osten. Die Hauptstadt war bis zur Wiedervereinigung Bonn. Heute ist es Berlin. Das Gebäude [...]

4. Deutschland (DE)2021-03-01T17:48:27+01:00