Startseite/Die Mitgliedsstaaten/Belgien bis Zypern

1. Belgien (BE)

2021-04-14T12:04:28+02:00

Es trifft sich gut, dass Belgien die alphabetische Liste der Mitgliedsstaaten anführt, denn Belgien gehört zu den ältesten Ländern Europas. Schon bei Julius Caesars "De bello gallico" werden die "Belgae" erwähnt und von seinen Truppen unterjocht. Belgien gehört zu den sechs Gründungsmitgliedern der Europäischen Union. Belgien liegt im Herzen Europas und beherbergt mit seiner Hauptstad Brüssel den Sitz der Kommission, sowie neben Straßburg auch das Europäische Parlament. Außerdem ist Brüssel das Nato-Hauptquartier. 2/3 der Belgier sind proeuropäisch eingestellt. Belgien ist eine von fünf konstitutionellen Monarchien in der EU neben Schweden, Dänemark, den Niederlanden und Spanien. (Luxemburg ist ein Groß-Herzogtum). 1. Geschichtliche Entwicklung Bei Caesar werden die "Belgae" von seinen Legionären unterworfen. Die römische Herrschaft dauerte bis zu Beginn des 5. nachchristlichen Jahrhunderts. Dann folgte die Herrschaft der Merowinger und der [...]

1. Belgien (BE)2021-04-14T12:04:28+02:00

2. Bulgarien (BG)

2021-03-01T16:20:06+01:00

1. Geschichte Während Belgien im Zentrum der Europäischen Union liegt, begeben wir uns mit Bulgarien eher in die Peripherie Europas auf dem Balkan. Auch die bulgarische Geschichte ist "typisch" europäisch, weil das Land unter sehr verschiedenen Herrschaftssystem zu leiden hatte und erst 1989 seine hoffentlich dauerhafte Unabhängigkeit erlangte. Aber Bulgarien war nicht immer Opfer, sondern zeitweise auch Täter. Zunächst Teil des Königreichs Mazedonien war das Gebiet des heutigen Bulgariens Teil des römischen Imperiums. Im 6. und 7. Jahrhundert nach Christi Geburt wurde auch dieser Teil des Balkans von slawischen Stämmen "überrannt". Erstmalig zum Ende des 5. Jahrhunderts findet sich die Erwähnung von Bulgaren im Nachgang zu Überfällen durch den Hunnen König Attila. Die slawischen Khans herrschten, doch die militärische Aristokratie blieb weitgehend bulgarisch. Der Nordosten Bulgariens wurde mehrfach von Russen [...]

2. Bulgarien (BG)2021-03-01T16:20:06+01:00

3. Dänemark (DK)

2021-06-03T13:29:31+02:00

Satellitenfoto, wikipedia, Gemeinfrei Dänemark, das Land im Norden der EU und Teil von Skandinavien, gehört als Mutterland einschließlich der Färöer Inseln geographisch zu Nordeuropa, mit Grönland aber zu Nordamerika. Es ist also ein interkontinentaler Staat. Dänemark trat 1949 der Nato und am 1.1.1973 der EU bei, wobei darin weder das autonome Grönland noch die Färöer eingeschlossen sind. Beide Gebiete gehören jedoch zur Nato. Dänemark ist eine konstitutionelle Monarchie. Der Wachwechsel vor dem Schloss Amalienborg hat den Charme einer Erinnerung an längst vergangene Zeiten. Die Hauptstadt ist Kopenhagen und das Kernland hat 5.8 Millionen Einwohner. In Grönland leben 56.500 Einwohner, auf den Färöern 48.300. Im dem von 1866 bis 1920 zu Preußen gehörenden Nordschleswig lebt eine deutsche Minderheit. Die einzige Landgrenze Dänemarks trennt es von Deutschland. Die Währung ist [...]

3. Dänemark (DK)2021-06-03T13:29:31+02:00

4. Deutschland (DE)

2021-03-09T18:06:57+01:00

Olga Ernst, CC BY-Sa Deutschland gehört zu den Gründungsmitgliedern der EG, bzw. EWG, bzw. EU. Es liegt fast genau in der geographischen Mitte der EU.  Kein anderes Land in Europa hat so viele verschiedene Nachbarn: Dänemark im Norden, Tschechien und Polen aus dem früheren Ostblock, Österreich im Süden, die BeNeLux-Länder und Frankreich im Westen. Mit all diesen Ländern und auch der Schweiz lebt Deutschland heute in Frieden ohne irgendwelche Gebietsstreitereien. Angesichts der Geschichte kann dies nicht oft genug positiv hervorgehoben werden. Deutschland ist heute ein föderaler Bundesstaat aus 16 Ländern, die zum Teil nach dem 2. Weltkrieg "zusammengesetzt" wurden wie Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz oder Nordrhein-Westphalen im Westen oder nach der Wiedervereinigung Sachsen-Anhalt oder Mecklenburg-Vorpommern im Osten. Die Hauptstadt war bis zur Wiedervereinigung Bonn. Heute ist es Berlin. Das Gebäude [...]

4. Deutschland (DE)2021-03-09T18:06:57+01:00

5. Estland (EE)

2021-03-01T17:58:15+01:00

Estland gehört zu den baltischen Staaten und grenzt im Osten an Russland und im Süden an Lettland. Nach Norden liegt es am Finnischen Meerbusen und nach Westen an der Ostsee. Estland hat sehr gute Beziehungen besonders zu Finnland, aber auch gute kulturelle Verbindungen zu Deutschland. Die Hauptstadt ist Tallin, das frühere Reval. Estland umfasst 45.339 Quadratkilometer und ist damit etwas größer als die Schweiz und etwas kleiner als das deutsche Bundesland Niedersachsen. Estland hat eine Bevölkerung von 1,33 Millionen und damit 29 Einwohner pro Quadratkilometer. Es ist also ein relativ dünn besiedeltes Land. Estland ist heute eine parlamentarische Demokratie. 1. Geschichte Der Deutsche Orden setzte sich mit seinen Bestrebungen der Christianisierung im Gebiet des heutigen Estland fest. 1252 übernahm er mit den dortigen Vasallen die autonome Landesverwaltung. 1561 endete die [...]

5. Estland (EE)2021-03-01T17:58:15+01:00

6. Finnland (FI)

2021-03-10T09:33:12+01:00

Finnland reicht zusammen mit Schweden in den hohen Norden Europas bis an den Polarkreis bzw. mit Lappland darüber hinaus. Im Osten grenzt Finnland mit über 1300 Kilometern an Russland, ganz im Norden an Schweden und Norwegen. Ansonsten grenzt es an den Finnischen Meerbusen als Teil der Ostsee. Finnlands Fläche beträgt 338.145 Quadratkilometer (etwas weniger als Deutschland), wobei es rund 55 000 Seen gibt. Mit 16 Einwohnern pro Quadratkilometer gehört Finnland zu den am dünsten besiedelten Ländern der EU. 2019 betrug die Bevölkerungszahl 5,518 Millionen. Amtssprachen sind Finnisch und Schwedisch. Die Hauptstadt ist Helsinki. Finnland ist seit 1995 EU Mitglied und seit 1999, also von Anfang an Mitglied der Eurozone. 1. Geschichte In den frühen nachchristlichen Jahrhunderten wanderten finnische Stämme aus dem Baltikum oder noch weiter aus dem Osten in das [...]

6. Finnland (FI)2021-03-10T09:33:12+01:00

7. Frankreich (FR)

2021-03-01T20:45:54+01:00

Frankreich grenzt im Osten an Deutschland und Luxemburg, im Südosten an die Schweiz und Italien, im Süden an Spanien und im Nordwesten an Belgien. Ansonsten ist es ein Land, das im Norden an die Nordsee, im Westen an den Atlantik und im Süden ans Mittelmeer reicht. Korsika, die Insel im Mittelmeer gehört zu Frankreich ebenso wie eine Reihe von Überseegebieten wie Französisch Guyana, mehrere Inseln in der Karibik wie Guadeloupe und Martinique, im indischen Ozean wie Mayotte und im Pazifik wie Neu-Kaledonien. 2019 hatte Frankreich 67 Millionen Einwohner und eine Bevölkerungsdichte im Schnitt von 103 Personen pro Quadratkilometer. Ballungsgebiete sind die Hauptstadt Paris und Umgebung und die Mittelmeerküste um Marseille. Frankreich ist eine präsidial-parlamentarische Demokratie und ein zentralistischer Staat. Es gliedert sich in 18 Regionen und 101 Départements, davon 96 [...]

7. Frankreich (FR)2021-03-01T20:45:54+01:00

8. Griechenland (GR)

2021-03-02T16:15:40+01:00

Griechenland liegt in der südöstlichen "Ecke" der EU im Mittelmeer. Nach Norden grenzt es an Albanien, an Nord-Mazedonien, an Bulgarien und nordöstlich an die Türkei. Ansonsten ist Griechenland vom Mittelmeer umgeben. Die Landfläche beträgt 131. 957 Quadratkilometer, davon entfallen 106. 915 Quadratkilometer auf das Festland und 25. 043 (gleich 19%) auf 3054 Inseln, von denen 87 bewohnt sind. Die größte ist ganz im Süden Kreta. Hier landete der Sage nach Prinzessin Europa auf dem Rücken des Stiers, inkognito der höchste Gott Zeus. Der höchste Berg auf dem Festland ist Mytikas im Olymp Gebirgsstock mit 2.917 Metern Höhe. Odysseus Griechenland ist allein schon wegen der Geographie ein Land der Seefahrer. Es begann mit Odysseus, der auf der Rückreise nach dem trojanischen Krieg viele Abenteuer zu bestehen hatte. Odysseus ist der, der [...]

8. Griechenland (GR)2021-03-02T16:15:40+01:00

9. Irland (IE)

2021-06-03T16:07:01+02:00

Die Republik Irland nimmt 5/6tel der irischen Insel im Atlantik vor Großbritannien ein. Im Norden grenzt sie an Nordirland, das zu Großbritannien gehört. Auf der "grünen Insel" leben 4,7 Millionen Menschen, 68 im Schnitt auf dem Quadratkilometer. Hauptstadt ist Dublin. Die Bevölkerung ist ganz überwiegend römisch-katholisch im Gegensatz zu der Mehrheit der Protestanten in Nordirland. In früheren Zeiten waren die Iren bettelarm und wanderten massenhaft aus, besonders in die USA. Heute ist Irland, gemessen am BIP pro Einwohner, Kaufkraft bereinigt, das zweitreichste Land in der EU: 2018 Im Schnitt verdient jeder Ire 79.417,-US Dollar im Jahr. 1. Geschichte Ab dem 4. Jahrhundert vor Christi Geburt besiedelten Kelten von Nordfrankreich aus die irische Insel. Es gab zu dieser Zeit 5 Königreiche. Ab dem 5. Jahrhundert nach Christi Geburt begann die Christianisierung. [...]

9. Irland (IE)2021-06-03T16:07:01+02:00

10. Italien (IT)

2021-03-02T17:14:32+01:00

1842 wird die Oper Nabucco von Verdi zum ersten Mal aufgeführt. Der Text des Klageliedes des Gefangenenchores, den Verdi den Juden fern ihrer Heimat in den Mund legt, lautet: "Flieg Gedanke, getragen von Sehnsucht, lass dich nieder in jenen Gefilden, wo in Freiheit wir glücklich einst lebten, wo die Heimat unserer Seele ist". Dieser Text und seine Vertonung sind die inoffizielle Nationalhymne Italiens: Die Zeit nach dem Wiener Kongress von 1815 bis zur Wiedererstehung eines einheitlichen italienischen Nationalstaates 1870 wird "Risorgimento" genannt und umfasst die Zeit von 3 Unabhängigkeitskriegen von 1848-1870 unter dem Anführer Garibaldi. Vorher gehörten das Königreich Venetien und die Lombardei zu Österreich-Ungarn, es gab ein eigenständiges Königreich beider Sizilien (vorher voneinander unabhängige Reiche), einen selbständigen Kirchenstaat, ein Großherzogtum Toskana und ein Fürstentum Savoyen-Piemont einschließlich des Königreichs Sardinien. [...]

10. Italien (IT)2021-03-02T17:14:32+01:00